HOME

Unterbringung und Wohnen

Der Wohnungsmarkt ist von Ort zu Ort sehr verschieden. Auch die Frage, wer vor Ort Geflüchteten bei der Wohnungssuche helfen kann, lässt sich nicht pauschal beantworten. Eine tiefer gehende Recherche vor Ort können wir Ihnen leider nicht ersparen – aber wir können an dieser Stelle einen allgemeinen Überblick zum Einstieg in die Wohnungssuche geben. Dann wissen Sie immerhin schon mal, welche Fragen sich stellen.

mehr

Wie kann Gewalt in Flüchtlingsunterkünften verhindert werden? Und was ist zu tun, wenn Geflüchtete etwa in einer Flüchtlingsunterkunft Gewalt erfahren oder Geflüchtete Opfer häuslicher Gewalt werden? Wie können Geflüchtete hierzulande effektiv vor Gewalt geschützt werden – insbesondere Frauen, Kinder und andere besonders schutzbedürftige Gruppen? Wir sammeln dazu Handreichungen und Hinweise.

mehr

Die Wohnsitzregelung nach §12a AufenthG verpflichtet anerkannte Flüchtlinge und andere schutzberechtigte Personen in dem Bundesland zu wohnen, in dem sie ihr Asylverfahren durchlaufen haben. Die Regelung ermöglicht es den Bundesländern, zusätzlich weitergehende, ortsbezogene Wohnsitzauflagen zu erteilen. Wir geben im Folgenden dazu einige Informationen und Hinweise auf Arbeitshilfen.

mehr

Was tun gegen rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt? Diese Broschüre von Doris Liebscher und Alexander Klose (Büro für Recht und Wissenschaft), herausgegeben von der Antidiskriminierungsberatung Brandenburg, ist für Betroffene im gesamten Bundesgebiet und Unterstützende sehr nützlich. sie zeigt anhand verschiedener Beispiele von Diskriminierungen, was dagegen unternommen werden kann.

mehr