HOME

Hilfe für Helfer

Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis? Informationen für Geflüchtete mit Aufenthaltsgestattung und Duldung

Wer eine Aufenthaltsgestattung (§ 55 AsylG) oder eine Duldung hat (§ 60a AufenthG), braucht eine Erlaubnis, um arbeiten zu dürfen. Eine Broschüre des Flüchtlingsrats Baden-Württemberg und der Werkstatt Parität erklärt das Verfahren einer Antragstellung und die Voraussetzungen für die Erteilung einer Arbeitserlaubnis.

Die 12-seitige Broschüre richtet sich an Geflüchtete, setzt aber gute Deutschkenntnisse voraus oder die Unterstützung von Ehrenamtlichen. Die Informationen sind für alle Bundesländer relevant. 

Die Broschüre erklärt kurz, was unter "Beschäftigung" verstanden wird, erläutert das "Beschäftigungsverbot", dass grob gesagt während der Unterbringung in der Erstaufnahmeeinrichtung gilt, dann das Ausländerrechtliche Arbeitsverbot, dass unter bestimmten Bedingungen Geduldeten auferlegt werden kann, erklärt den "eingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt" - also die Erfordernis, vor dem Antritt einer Stelle eine Arbeitserlaubnis zu beantragen, und sie erläutert, was getan werden kann, wenn die Arbeitserlaubnis verweigert wird.

Die Broschüre hilft bei der Orientierung, bei der Einzelfallarbeit sollte jedoch wenn möglich eine professionelle Beratung hinzugezogen werden. Für Baden-Württemberg nennt die Broschüre Beratungsadressen. Für Ratsuchende in anderen Bundesländern empfehlen wir die Beratungsstellen-Datenbank adressen.asyl.net.     

=> Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis? Informationen für Geflüchtete mit Aufenthaltsgestattung und Duldung (PDF, 12 Seiten, April 2018)

Ehrenamtliche Unterstützung von Flüchtlingen

Auf dieser Webseite finden Sie Informationen und Materialien, die für das Programm „Koordinierung, Qualifizierung und Förderung der ehrenamtlichen Unterstützung von Flüchtlingen“ zusammengestellt werden. Im Rahmen dieses Programms werden ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer qualifiziert und Projekte für Asylsuchende und Flüchtlinge gefördert.

mehr
Wir sind's

Flüchtlingshelfer.info wird gefördert durch

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration